Werke realisiert in der Facultad de Bellas Artes vor der Gündung von Linde Ludeña Sierra

(oben)
Manuel Ludeña/Santiago Sierra

Mixed Media 1988
Facultad de Bellas Artes/Parque del Retiro, Madrid (E)

Während der letzten zwei Jahre in der Kunstakademie in Madrid arbeiteten Manuel Ludeña und Santiago Sierra in ihren Arbeiten zusammen. Zu diesem Zeitpunkt treffen sie auf Almut Linde. Der Brunnen wurde mit gefundenen Restmaterialien aus der Akademie realisiert und nachträglich mit Farbe besprüht.



(unten)
Almut Linde
Dirty Minimal #4.2 — Baumstamm Konstellationen

3-6 Pinienstämme, je 25 x 25 x 55 cm, S/W Fotografien,32-tlg.je 40 x 30 cm, 1988
Facultad de Bellas Artes, Madrid (E)

In Analogie zur Minimal Serie von gleichen Elementen werden aus bis zu fünf Holzstücken verschiedene Konstellation aufgebaut. Im Gegensatz zu dem Begriff ‘Quader’ erlaubt der Begriff ‘Holzstück’ ein unendliche Anzahl von Variationen. In dieser Weise wurde das Konzept der Minimal Serie vom Konzeptuellen Raum in die Realität übertragen, um die Variation zu ermöglichen, die im konzeptuellen Raum nicht sichtbar ist